Den Musikclip "ROTE STERNE" drehte ich gemeinsam mit dem Schlagzeuger Nikolaus Schäuble und dem Kameramann Carlos Bustamante 1985 unter recht abenteuerlichen Umständen in Moskau.

Nachdem uns eine offizielle Drehgenehmigung verweigert worden war, riskierten wir es auf eigene Faust - und es klappte.


Lediglich von einer Dolmetscherin - Natascha - begleitet, improvisierten wir unser Storyboard mitten auf den Strassen Moskaus, teilweise sogar unter den schmunzelnden Blicken von Soldaten und Polizisten.
   

 

.


 
 Equipment-Schieben
durch die Stadt
 
Drehpause an einem "Kwas"-Wagen, wo ein aus Brot gebrautes Bier verkauft wird.
   
"ROTE STERNE" - eine Satire auf Pathos und Heldenverklärung im Kommunismus - lief ein paar Mal im Fernsehen (u.a. "Formel Eins") und auf dem Video-Festival der Berlinale. Die spannende Arbeit des Verbindens von Bildern und Tönen im Schneideraum war für mich letztlich die Initialzündung, mich auf der Berliner Filmhochschule DFFB zu bewerben.

Titelseite  Biographie  Filme   Publikationen   Reisen/ Recherchen   "Atalante"   Webdesign