Ich erinnere mich an eine im zivilen Ungehorsam vollzogene Besetzung des Atomwaffenlagers im Hunsrück,
wo wir gemeinsam das Vaterunser sprachen. Etwa vierzig Menschen standen den ein- und ausfahrenden
gewaltigen Militärfahrzeugen gegenüber und sagten: Dein Reich komme.
Ich habe diesen Satz nie zuvor so gehört, nie so klar gewusst, wie anders das Reich ohne
Mordinstrumente aussähe, nie so gefühlt, was es heisst zu beten.

Dorothee Sölle